Zum Angebot

Longiano

Die Sehenswuerdigkeiten

 

Durch drei mittelalterliche Tore kann man den alten Ortskern auf dem Hügel  betreten. Im Herzen von Longiano steht gleich das Rathaus vor uns zur Linken die  majestätische Wallfahrtskirche SS. Crocifisso (zum HI. Kreuz), über der Strasse,  ebenfalls auf dem Platz, die Fassade des Theaters Petrella. Zur Rechten steigt  die Strasse zum Kastell hinauf, von dessen Loggien der Blick frei zum Meer  schweift. Aber gehen wir der Reihe nach vor, denn Longiano ist ein wahres  Magazin von wiederentdeckten und der Nutzung durch die Allgemeinheit  zurückgegebenen Monumenten. Beginnen wir mit der Wallfahrtskirche: eine schöne  Freitreppe führt uns in diese schöne Kirche, in der unter anderem das kostbare  Kreuz aus dem 12. Jh. aufbewahrt wird (Schule des Giunta Pi¬sano). Daneben  befindet sich der Konvent der Minoriten.

 

Vom Kirchlichen zum Weltlichen, wie es  in der Romagna der Brauch ist: Wir stehen vor dem eleganten Theater Petrella,  einer "Bombonschachtel" aus dem 19. Jh., erbaut 1870, restauriert und 1896  wiedereröffnet, wurde es schnell zu einem der Anziehungspunkte des neuen  Theaters auf Landesebene. Ein kleiner Spaziergang bringt uns zum Kastell, das  Dorf und Ebene beherrscht, Sitz der Stiftung Tito Bale¬stra. Im Innenhof faellt  die Torre Civica ins Auge und gegenüber der Umriss eines venezianischen  Brunnenbeckens, Überbleibsel einer kurzen Herrschaft der Dogenrepublik.

 

Die Stiftung Balestra

 

Es gibt in Longiano, wie man gesehen hat, viele Dinge, die man nicht versäumen  sollte. Überaus rege sind die kulturellen Aktivitäten, wie die nationalen  "Premieren" und "Voraufführungen" im Theater Petrella bezeugen, und unter den  Museen verdient die Stiftung Tito Balestra eine lobende Erwähnung. Die Stiftung  ist an den Namen von Tito Balestra geknüft, einem italienischen Dichter des 20.  Jh. aus Lon¬giano (1923-1976) und kümmert sich mit diversen kulturellen  Initiativen um die Sammlung, Ausstellung und Forderung einer der schönsten  Kollektionen zeitgenoessischer Kunst von Mafai bis Rosai, von de Pisis bis  Sironi und von Guttuso bis Vespignani.

Stattlich ist die Sammlung von Werken  Mino Maccaris (rund 1800 Oelgemaelde und Grafiken), und sehenswert ist auch die  Sammlung von Stichen anderer Künstler, der Creme der zeitgenossischen Kunst:  Morandi, Zancanaro und auch Werken von Goya, Chagall, Kokoschka und Matisse. Das  macht verständlich, dass man Stunden um Stunden in der Sammlung verbringen kann,  die sich auf die drei Stockwerke des alten Kastells verteilt.

 

Feste und Termine

 

Der Festkalender von Longiano und Umgebung ist dicht gedrängt. An Weihnachten  kann man die in der Romagna sehr bekannte mechanisch bewegte Krippe in der  Wallfahrtskirche zum HI. Kreuz besichtigen, der auch das Patroziniumsfest am 26.  Juli mit historischer Prozession gewidmet ist. Das "Frühlingsfest", das Dorffest  von Longiano, findet in der letzten Märzwoche statt, während Ende Juli die  "Settimana Longianese" (Woche von Longiano) abgehalten wird.

Feinschmecker  sollten nicht die "Sagra dell'ulivo" (Fest des Ölbaums) versäumen, die am  zweiten Wochenende im November in Balignano stattfindet, einem Ortsteil, der nur  einen Flintenschuss von Longiano entfernt ist. Hier steht die Villa Turchi, ein  landwirtschaftliches Gutshaus aus dem 18. Jh., mit der gleichnamigen, immer noch  funktionierenden Ölpresse: Longiano befindet sich an den äußersten nördlichen  Ausläufern des Olivenanbaus. Gutes Oel und altbewahrte Köstlichkeiten (voran der  Stockfisch, auf verschiedene Arten zubereitet) sind die Spezialitäten dieser  Veranstaltung.

Zurück zum Artikel

Ab:

49.00
Informationsanfrage
  1. Horst
    01-06-2017 .
      Uns hat alles gefallen! Super Frühstück, tolles Abendessen wir hatten ein großes Zimmer das 2 mal täglich gereinigt wurde. Supernettes Personal immer bemüht es allen recht zu machen. Werden auf jeden Fall wieder dorthin Reisen.
  2. Günther S.
    01-08-2017 .
      sehr gut geführtes Hotel - Essen sehr abwechslungsreich und sehr sehr gut - sehr sauber überall, sehr gute Reinigung der Zimmer - sehr freundliches und zuvorkommendes Personal - Zimmer sehr komfortabel und bequeme Betten - Strand in nicht einmal 5 Minuten zu Fuß erreichbar  
  3. Familie Sattler
    01-09-2017 .
      Das Hotel befindet sich in sehr guter Lage, der Strand ist schnell zu Fuß zu erreichen. Die Küche ist ebenfalls sehr gut, wie in einem tollen Restaurant. Das Personal ist freundlich und kompetent. Uns 5 hat es sehr gut gefallen und würden jederzeit wieder unseren Urlaub hier verbringen. Tolles Familienhotel!
  4. Detlef D
    01-06-2016 .
    Auch in diesem Jahr wurden wir nicht enttäuscht.Mitarbeiter alle sehr bemüht jeden Wunsch zu erfüllen, das Essen sehr schmackhaft und abwechslungsreich rundum ein Haus zum wohlfühlen . Ein idealer Ausgangspunkt für Radtouren und sonstige Unternehmenungen
  5. ducmike2016
    01-08-2016 .
    Waren zum 3x im Michelangelo und wie schon die Jahre zuvor alles Bestens. Essen, Zimmer, Kinderanimation, Sauberkeit, Parken, Freundlichkeit, Lage. Kann man nur wärmstens empfehlen !Wir sehen uns wieder zum 4x. Zimmertipp: Wem es zu teuer ist, für den gibt es noch die 3 Stern Depandance " San Giacomo" Gegessen w ...